logo.gif (9940 Byte)

thailand.gif (3033 Byte)

  
Deutscher Name Offizieller Name

Thailand Muang Thai, or Prathet Thai
Kingdom of Thailand
Königreich Thailand

Thailand liegt im Zentrum Hinterindiens. Es grenzt an Myanmar, Malaysia, Kambodscha und Laos.

Thailand heißt offiziell Muang Thai, "Land der Freien". Damit wird auf einen Fürsten des 14. Jahrhundert angespielt, der die zahlreichen Thai-Stämme gegen die Oberherrschaft der Khmer vereinte und alle Sklaven und Gefangenen freiließ.


Internationales Kfz-Kennzeichen THA Olympiazeichen THA Internationale Domäne TH
Bevölkerung 62,014 Mio. Nationalfeiertag 05. Dezember Internationale Vorwahl 0066
Zeitzone MEZ +6 Hauptstadt Bangkok fahne.gif (3817 Byte) 1722.gif (8158 Byte)
Atrribut Mann Thailänder Atrribut Frau Thailänderin Atrribut thailändisch
Landessprache Thai (Amtssprache), Malaiisch, Englisch



Nationalfahne Nationalwappen Nationalhymne

Nationalfahne

Als einziges Land in Südostasien war Thailand nie eine Kolonie. Das erklärt auch den Umstand, daß diese Flagge bereits am 28. September 1917 eingeführt wurde.

Rot steht für den Lebenssaft, das Blut. Weiß stellt die Reinheit des buddhistischen Glaubens dar. Die blauen und weißen Streifen wurden im Ersten Weltkrieg hinzu gefügt, um damit die Solidarität mit den Verbündeten zu manifestieren.

 


Nationalwappen


Nationalhymne

Phleng Chat ist die thailändische Nationalhymne. Sie wurde in ihrer jetzigen Form am 10. Dezember 1939 eingeführt. Komponiert wurde sie vom deutschstämmigen Peter Feit, der Text stammt von Luang Saranupraphan. Peter Feith (auch Feit oder Veit geschrieben, *1883, † 1968) nannte sich später Piti Waityakarn (auch Phra Chen Duriyang?) und nahm die Arbeit auf sich, alle noch bekannten thailändischen Musikstücke, die bis dato in Thailand nur vom Vater auf den Sohn übertragen wurden, zu sammeln und in Noten festzuhalten. So wurde ein wichtiger Teil des kulturellen Erbes gerettet.

Durch die häufigen Namensänderungen, die mit der Verleihung von Ehrentiteln einhergehen, verwischten sich im Laufe der Jahre die Zeichen seiner Herkunft so sehr, dass niemand mehr in dem königlichen Musikmeister eine deutsche Abstammung vermutete.

Die Nationalhymne wird täglich um 8:00 Uhr und 18:00 Uhr im thailändischen Fernseh- und Radioprogramm wie auch in öffentlichen Gebäuden und Parks gespielt, wo man sich üblicherweise von den Sitzplätzen erhebt bzw., wenn man sich gerade zu Fuß fortbewegt, stehen bleibt. Einige Thais richten sich dafür sogar nach Bangkok aus. In thailändischen Schulen wird die Nationalhymne jeden Tag gesungen. Während dem Abspielen der Nationalhymne nicht stehen zu bleiben, ist eine Ordnungwidrigkeit und wird mit einer Geldstrafe geahndet.

Phleng Sansaoen Phra Barami ist die Königshymne Thailands. Die Melodie stammt von einem russischen Komponisten namens Pyotr Schurovsky, Prinz Narisaranuvadtivongs schrieb den dazugehörigen Text, der aber um 1913 von König Rama VI. überarbeitet wurde. "Phleng Salasoen Phra Barami" war bis 1932 die Nationalhymne von Siam, wurde aber dann von Phleng Chat, der heutigen Nationalhymne Thailands, ersetzt.

musik.gif (991 Byte) königliche Hymne

Originaltext der Nationalhymne

thailand1.gif (2421 Byte)

deutsche Übersetzung

Thailand umarmt mit seiner Brust alle Menschen mit Thaiblut.
Jeder Zentimeter Thailands gehört den Thais.
Das Land hat seine Unabhängigkeit gewahrt,
weil die Thais stets vereint waren.
Die Thais leben in Frieden, aber sie sind keine Feiglinge im Krieg.
Niemandem werden sie erlauben, sie ihrer Unabhängigkeit zu berauben,
noch werden sie Tyrannei erleiden.
Alle Thais sind dazu bereit, jeden Tropfen ihres Blutes der Nation zu opfern,
für Sicherheit, Freiheit und Fortschritt.

Originaltext der königlichen Hymne

thailand2.gif (2330 Byte)

englische Übersetzung

I, servant of His Majesty,
Extend my hands and head to his feet,
To pay respect and give praise
To the protector of the country,
To the great Chakri Dynasty,
To the leader of the Siamese people in might and splendor,
The people, in peace and contentment
From his tireless labor and guidance,
Pray, that whatever he wills,
Will come to pass for his glory

 

backtop

  www.nationalsymbole.de