logo.gif (9940 Byte)

danemark.gif (3506 Byte)

  
Deutscher Name Offizieller Name

Dänemark Kongeriget Danmark
Kingdom of Denmark
Königreich Dänemark

Dänemark, das kleinste skandinavische Land, besitzt wohl den höchsten Lebensstandard in der EU.

Der Landesname leitet sich von einem nur aus der Sage bekannten König Dan ab, der in der vorchristlichen Zeit Herrscher eines Dänenvolkes gewesen sein soll.

Zu Dänemark gehören auch Grönland und Färöer.


Internationales Kfz-Kennzeichen DK Olympiazeichen DEN Internationale Domäne DK
Bevölkerung 5,387 Mio Nationalfeiertag 05. Juni Internationale Vorwahl 0045
Zeitzone MEZ Hauptstadt Kopenhagen fahne.gif (3817 Byte) 0412.gif (7354 Byte)
Atrribut Mann Däne Atrribut Frau Dänin Atrribut dänisch
Landessprache Dänisch (Amtssprache), im Süden Jütlands Deutsch



Nationalfahne Nationalwappen Nationalhymne

Nationalfahne

Dänemark hat die älteste Fahne in Europa und die heißt Danebrog, was übersetzt "Dänisches Tuch" heißt. Angeblich soll der dänische König Valdemar der II. im Jahr 1219 bei der Eroberung von Estland eine rote Fahne mit weißem Kreuz am Himmel erschienen sein. Aber das stimmt nicht - eher ist es so, daß der König die Fahne vom Papst, dem Oberhaupt der katholischen Kirche, geschenkt bekommen hat.


 


Nationalwappen


Nationalhymne

Die erstmals am 04.07.1844 gesungene Landeshymne Der er et yndigt land (deutsch: "Es gibt ein lieblich Land" wurde von von Hans Ernst Kroeyer komponiert, der Text stammt von Adam Gottlob Oehlenschläger.

Die Nationalhymne ist gleichwertig mit der königlichen Hymne Kong Christian stod ved højen mast (deutsch: "König Christian stand am hohen Mast"), die es bereits seit 1780 gibt. Der Text stammt von Johannes Ewald, die Melodie von Ditlev Ludvig Rogert. Diese Hymne ist eine der ältesten noch aktuellen Hymnen der Welt.

musik.gif (991 Byte) königliche Hymne

Originaltext

Der er et yndigt land,
det står med brede bøge
nær salten østerstrand 
Det bugter sig i bakke, dal,
det hedder gamle Danmark
og det er Frejas sal 
Der sad i fordums tid
de harniskklædte kæmper,
udhvilede fra strid 
Så drog de frem til fjenders mén,
nu hvile deres bene
bag højens bautasten 
Det land endnu er skønt,
thi blå sig søen bælter,
og løvet står så grønt 
Og ædle kvinder, skønne mø'r
og mænd og raske svende
bebo de danskes øer 
Hil drot og fædreland!
Hil hver en danneborger,
som virker, hvad han kan! 
Vort gamle Danmark skal bestå,
så længe bøgen spejler
sin top i bølgen blå 

deutsche Übersetzung

Es liegt ein lieblich Land
Im Schatten breiter Buchen
Am salz'gen Ostseestrand 
An Hügelwellen träumt's, im Tal,
Alt-Dänemark, so heißt es,
Und ist der Freja Saal.
Und ist der Freja Saal. 
Dort saßen in der Vorzeit
Die behelmten Kämpfer
Und ruhten sich vom Streite aus 
Dann wehrten sie die Feinde ab,
Nun ruhet ihr Gebein
Drüben bei dem Hügelgrab,
Drüben bei dem Hügelgrab. 
Oh ja, das Land ist schön!
So blau die See der Belte,
Das Laub es grünt hier grün 
Und schöne Mütter, edle Frauen,
Männer und gescheite Knaben
Bewohnen unsrer Inseln Auen,
Bewohnen unsrer Inseln Auen. 
Für Krone und das Vaterland!
Für jeden einzeln' Bürger,
Der arbeitet, was er kann! 
Unser altes Dänemark für immer,
So lange die Buche spiegelt
Ihre Krone im blauen Wasser,
Ihre Krone im blauen Wasser. 

Noten

danemark.gif (26213 Byte)

Originaltext der königlichen Hymne

Kong Kristian stod ved højen mast
i røg og damp;
hans værge hamrede så fast,
at gotens hjelm og hjerte brast.
Da sank hvert fjendtligt spejl og mast
i røg og damp.
Fly, skreg de, fly, hvad flygte kan!
hvo står for Danmarks Kristian
hvo står for Danmarks Kristian
i kamp?
Niels Juel gav agt på stormens brag.
Nu er det tid;
Han hejsede det røde flag
og slog på fjenden slag i slag.
Da skreg de højt blandt stormens brag:
Nu er det tid!
Fly, skreg de, hver, som véd et skjul!
hvo kan bestå mod Danmarks Juel
hvo kan bestå mod Danmarks Juel
i strid?
O, Nordhav! Glimt af Wessel brød
din mørke sky;
Da ty'de kæmper til dit skød;
thi med ham lynte skræk og død.
Fra vallen hørtes vrål, som brød
den tykke sky.
Fra Danmark lyner Tordenskjold;
hver give sig i himlens vold
hver give sig i himlens vold
og fly!
Du danskes vej til ros og magt,
sortladne hav;
Modtag din ven, som uforsagt
tør møde faren med foragt
så stolt som du mod stormens magt,
sortladne hav!
Og rask igennem larm og spil
og kamp og sejer før mig til
og kamp og sejer før mig til
min grav!

deutsche Übersetzung der 1. Strophe

König Kristian stand am hohen Mast
in Rauch und Qualm;
Sein Schwert hämmerte so fest,
dass Helm und Herz des Goten barst.
Da versanken alle feindlichen Achterdecks und Masten
in Rauch und Qualm.
„Flieht“, schrien sie, „flieh, wer fliehen kann!
Wer kann gegen Kristian von Dänemark,
wer kann gegen Kristian von Dänemark
im Kampf bestehen?“
backtop

  www.nationalsymbole.de