logo.gif (9940 Byte)

italien.gif (3235 Byte)

  
Deutscher Name Offizieller Name

Italien Repubblica Italiana
Italian Republic
Italienische Republik

Italien ist nach Griechenland das Land mit der ältesten Geschichte in Europa. erlangte aber erst sehr spät die staatliche Einheit. Italien grenzt an Frankreich, der Schweiz, Österreich, Slowenien und Kroatien.

Der Landesnamen entwickelte sich aus dem Begriff Italiker, unter dem in römischer Zeit die Völker der Apeninenhalbinsel zusammengefaßt wurden.


Internationales Kfz-Kennzeichen I Olympiazeichen ITA Internationale Domäne IT
Bevölkerung 57,646 Mio. Nationalfeiertag 25. April Internationale Vorwahl 00390
Zeitzone MEZ Hauptstadt Rom fahne.gif (3817 Byte) 0682.gif (7831 Byte)
Atrribut Mann Italiener Atrribut Frau Italienerin Atrribut italienisch
Landessprache Italienisch (Amtssprache), regional Französisch und Deutsch. Weitere Landessprachen sind Lombardisch, Kalabrisch und Sardisch



Nationalfahne Nationalwappen Nationalhymne

Nationalfahne

Grün und Rot waren die Uniformfarben der Mailänder Stadtmiliz, einer Art Polizei. Das Weiß wurde erst später hinzugefügt und dient zur Unterscheidung von der mexikanischen Flagge.


 


Nationalwappen

Der Stern in der Mitte steht für die Einheit des Landes, das Zahnrad für Arbeit und Fortschritt. Der Olivenzweig links symbolisiert den Süden, der Eichenzweig rechts den Norden Italiens.


Nationalhymne


Italien hatte bisher 4 Nationalhymnen.
Marcia Reale d'Ordinanza, komponiert von Giuseppe Gabetti, war von 1861 bis 1946 offizielle Hymne des Landes. Ursprünglich gab es zu dieser Hymne keinen Text, jedoch wurde mehrmals ein Text von verschiedenen Dichtern geschrieben, die jedoch allesamt nie offiziell akzeptiert wurden.

Parallel zu Marcia Reale d'Ordinanza wurde 1922 durch Benito Mussolini das Lied seiner Partei, Giovinezza, zur zweiten, gleichberechtigten Nationalhymne erhoben. Kurze Zeit - von 1943 bis 1945 - war das ehemalige Parteilied auch die alleinige Nationalhymne im nördlichen Italien.

Ein Jahr, nämlich von 1945 bis 1946, war das Lied Canzone del Piave, geschrieben von Giovanni Gaeta, die Nationalhymne des Landes. Dieses Lied ist auch heute noch populär und wird besonders bei militärischen Paraden gerne gespielt.

Fratelli d'Italia ("Brüder Italiens", eigentlich Il Canto degli Italiani, also "Das Lied der Italiener") ist seit 1946 die Nationalhymne Italiens. Der Text stammt von Goffredo Mameli (weshalb die Hymne auch als Inno di Mameli bekannt ist), die Melodie entstammt der Feder von Michele Novaro. Die Nationalhymne entstand, ähnlich wie in Deutschland, im Umfeld der romantischen nationalistischen Bewegungen in Italien Mitte des 19. Jahrhunderts. Geschrieben wurde das Stück als Kampflied im Herbst 1847 vom patriotischen Studenten Mameli aus Genua und vertont wenig später in Turin durch Novaro. Es entstand unter dem Eindruck des bevorstehenden Freiheitskrieges gegen das Kaisertum Österreich. Das komponierte Lied war dabei das Kampflied der Widerständler.

Am 12. Oktober 1946, mit Ausrufung der Italienischen Republik, wurde Fratelli d'Italia schließlich die vorläufige Nationalhymne des Staates. Erst 2005 wurde sie per Dekret des Staatspräsidenten offiziell eingeführt, was in der Praxis aber keine Änderung bewirkte.

musik.gif (991 Byte) Marcia Reale d'Ordinanza
musik.gif (991 Byte) Canzone del Piave

Originaltext

Fratelli d'Italia,
l'Italia s'è desta,
dell'elmo di Scipio
s'è cinta la testa.
Dov'è la Vittoria?
Le porga la chioma,
che schiava di Roma
Iddio la creò.
CORO:
Stringiamoci a coorte,
siam pronti alla morte.
Siam pronti alla morte,
l'Italia chiamò.
Stringiamoci a coorte,
siam pronti alla morte.
Siam pronti alla morte,
l'Italia chiamò!
Noi siamo da secoli
calpesti, derisi,
perché non siam popolo,
perché siam divisi.
Raccolgaci un'unica
bandiera, una speme:
di fonderci insieme
già l'ora suonò.
CORO
Uniamoci, amiamoci,
l'unione e l'amore
rivelano ai popoli
le vie del Signore.
Giuriamo far libero
il suolo natio:
uniti, per Dio,
chi vincer ci può?
CORO
Dall'Alpi a Sicilia
Dovunque è Legnano,
Ogn'uom di Ferruccio
Ha il core, ha la mano,
I bimbi d'Italia
Si chiaman Balilla,
Il suon d'ogni squilla
I Vespri suonò.
CORO
Son giunchi che piegano
Le spade vendute:
Già l'Aquila d'Austria
Le penne ha perdute.
Il sangue d'Italia,
Il sangue Polacco,
Bevé, col cosacco,
Ma il cor le bruciò.
CORO

englische Übersetzung

Brothers of Italy,
Italy has awakened,
with Scipio's helmet
She has bound her head.
Where is Victory?
Let her bow down,
For God has made her
Rome's slave.
CHORUS:
Let us join in cohort,
We are ready to die!
We are ready to die!
Italy has called!
Let us join in cohort,
We are ready to die!
We are ready to die!
Italy has called!
We are for centuries
Downtrodden and derided,
For we are not one people,
For we are divided.
Let one flag, one hope
Gather us all
For us to be unified
The hour has already struck.
CHORUS
Let us unite and love one another;
Union and love
Show the people
The way of the Lord
Let us swear to free
Our native soil;
United under God,
Who can defeat us?
CHORUS
From the Alps to Sicily,
Legnano is everywhere;
Every man of Ferruccio
Has a heart, has a hand
The children of Italy
Are called Balilla;
Every bell ring
Sounds the (Sicilian) Vespers.
CHORUS
They're reeds that bend
Mercenary swords
The Austrian eagle
Has already lost its plumes.
The blood of Italy
And that of the Poles
She drank with the Cossack,
But it burned her heart.
CHORUS

Noten

italien.gif (42529 Byte)

backtop

  www.national-hymnen.de