logo.gif (9940 Byte)

polen.gif (3184 Byte)

  
Deutscher Name Offizieller Name

Polen Rzeczpospolita Polska
Republic of Poland
Republik Polen

Polen, der östlichste mitteleuropäische Staat, grenzt im Norden an die Ostsee und wird im Westen von Deutschland, im Süden von der Tschechischen Republik und der Slowakei, im Osten von der Ukraine und WeißRussland begrenzt. Im Nordosten stößt es an Litauen und an die kleine Enklave der Russischen Föderation Kaliningrad.

Der Name Polen stammt vom Wort pole, was soviel wie "Feld, Fläche, Ebene" bedeutet. Tatsächlich besteht Polen zum überwiegenden Teil aus einer riesigen Tiefebene. Nur im äußersten Süden hat das Land mit den Karpaten und der Hohen Tatra eine natürliche Gebirgsgrenze zur Slowakei.


Internationales Kfz-Kennzeichen PL Olympiazeichen POL Internationale Domäne PL
Bevölkerung 39,685 Mio. Nationalfeiertag 03. Mai Internationale Vorwahl 0048
Zeitzone MEZ Hauptstadt Warschau fahne.gif (3817 Byte) 1342.gif (8286 Byte)
Atrribut Mann Pole Atrribut Frau Polin Atrribut polnisch
Landessprache Polnisch



Nationalfahne Nationalwappen Nationalhymne

Nationalfahne

Die Farben der Fahne wurden bereits seit dem 13. Jahrhundert verwendet, aber erst 1831 die offiziellen Nationalfarben.

Das jetzige Design wurde nach dem Ersten Weltkrieg eingeführt. Das Weiß steht für den Wunsch nach Frieden.

 


Nationalwappen

Das Wappen zeigt traditionell einen weißen Adler auf rotem Grund. Dieses Emblem blieb während der Geschichte Polens nahezu unverändert. Bis 1795 wurde es von den polnischen Königen verwendet, um dann 1918/19 wieder eingeführt zu werden. Während der kommunistischen Herrschaft verschwanden der Rand und die Krone, letztere wurde 1993 wieder eingefügt.


Nationalhymne

Mazurek Dabrowskiego heißt die polnische Nationalhymne, die seit 1927 in Benutzung ist. Der Text wurde von Jozef Wybicki im Juli 1797 in Reggio nell'Emilia nahe Bolognia geschrieben. Der Ursprung der Melodie ist unbekannt, sie wird allgemein Michal Kleofas Oginski zugeschrieben - das kann jedoch nicht mit letzter Gewißheit bestätigt werden.

Anfangs, 1798, wurde das Lied in allen drei Teilen Polens gesungen, 1830 und 1831 beim Novemberaufstand (Powstanie listopadowe), 1863 und 1864 beim Januaraufstand (Powstanie styczniowe), von den Polen der Emigration (Wielka Emigracja), 1905 bei der russischen Revolution sowie im Ersten und Zweiten Weltkrieg.

Der Mazurek Dabrowskiego wurde durch Poeten, die sich mit dem kämpfenden Polen solidarisierten, in 17 Sprachen übersetzt und gesungen. Beim Völkerfrühling 1848 wurde der Mazurek Dabrowskiego auf den Straßen Wiens, Berlins und Prags gesungen, wo er sich großer Popularität erfreuen konnte.

Er diente als Vorlage (Melodie und Text) für den slowakischen Poeten Samuel Tomašik, der 1834 das Lied „Hej! Slované“ verfasste. 1848 fand der Slawenkongress in Prag statt, wo „Hej! Slované“ als Hymne aller Slawen angenommen wurde. Nach 1945 wurde das Lied auch – allerdings mit Abweichungen im Tempo und am Schluss – Nationalhymne Jugoslawiens.

Seit 1927 ist Mazurek Dabrowskiego offiziell die Nationalhymne Polens. Der Text weicht etwas vom ursprünglichen „Lied der Polnischen Legionen in Italien“ ab.

Originaltext

Jeszcze Polska nie zginela,
Kiedy my zyjemy.
Co nam obca przemoc wziela,
Szabla odbierzemy.
Marsz, marsz, Dabrowski,
Z ziemi wloskiej do Polski,
Za twoim przewodem
Zlaczym sie z narodem.
Przejdziem Wisle, przejdziem Warte,
Bedziem Polakami,
Dal nam przyklad Bonaparte,
Jak zwyciezac mamy.
Marsz, marsz, Dabrowski …
Jak Czarniecki do Poznania
Po szwedzkim zaborze,
Dla ojczyzny ratowania
Wrócim sie przez morze.
Marsz, marsz, Dabrowski …
Juz tam ojciec do swej Basi
Mówi zaplakany:
"Sluchaj jeno, pono nasi
Bija w tarabany.“
Marsz, marsz, Dabrowski …

deutsche Übersetzung

Noch ist Polen nicht verloren,
Solange wir leben.
Was uns fremde Übermacht nahm,
werden wir uns mit dem Säbel zurückholen.
marsch, marsch, Dabrowski,
Von Italien bis nach Polen.
Unter deiner Führung
Vereinen wir uns mit der Nation.
Wir werden Weichsel und Warthe durchschreiten,
Wir werden Polen sein,
Bonaparte gab uns vor,
Wie wir zu siegen haben.
Marsch, marsch, Dabrowski …
Wie Czarniecki bis nach Posen
Nach der schwedischen Besetzung,
Zur Rettung des Vaterlands
Kehren wir übers Meer zurück.
Marsch, marsch, Dabrowski …
Da spricht schon ein Vater zu seiner Barbara
Weinend:
"Höre nur, es heißt, dass die Unseren
Die Kesselpauken schlagen.“
backtop

  www.nationalsymbole.de