logo.gif (9940 Byte)

dr.gif (7856 Byte)

  
Deutscher Name Offizieller Name

Dominikanische Republik República Dominicana
Dominican Republic

Die Dominikanische Republik liegt im Ostteil der Antilleninsel Hispaniola und ist doppelt so groß wie ihr westlicher Nachbar Haiti.


Internationales Kfz-Kennzeichen DOM Olympiazeichen DOM Internationale Domäne DO
Bevölkerung 8,739 Mio. Nationalfeiertag 27. Februar Internationale Vorwahl 001809
Zeitzone MEZ -5 Hauptstadt Santo Domingo fahne.gif (3817 Byte) 0382.gif (7968 Byte)
Atrribut Mann Dominikaner Atrribut Frau Dominikanerin Atrribut dominikanisch
Landessprache Spanisch (Amtssprache), französisches Kreolisch



Nationalfahne Nationalwappen Nationalhymne

Nationalfahne

Entworfen wurde die Flagge 1844 vom Führer der Trinitarier-Bewegung, die für die Unabhängigkeit des Landes kämpfte, entworfen.

Das Rot ist das Blut, welches im Kampf um die Unabhängigkeit vergossen wurde. Das Blau bedeutet Freiheit und das weiße Kreuz steht für die Opfer der Menschen im Unabhängigkeitskampf. In der Mitte sieht man das Staatswappen.

 



Nationalwappen

In dem Wappen wird eine aufgeschlagene Bibel mit dem Johannes-Evangelium gezeigt. Dahinter befinden sich die Nationalflagge und der Schild in den Farben der Fahne. Auf dem Spruchband steht das Motto des Landes, welches übersetzt "Goot, Vaterland, Freiheit" bedeutet.


Nationalhymne

Bereits 1895 wurde Quisqueyanos valientes (Tapfere Söhne von Quisqueye) bewußt als Nationalhymne von  Emilio Prud'homme geschrieben und von José Reyés komponiert. Der Titel erfreute sich von Anfang großer Popularität in der Bevölkerung, scheinbar nicht jedoch in der Politik: eine Initiative des Abgeordneten Rafael Garcia Martinez 1897 zur Ernennung des Liedes zur Nationalhymne wurde von Präsident Heureaux's verweigert. Erst lange Zeit später - 1934 - gelangte das Lied in den Status der Nationalhymne.

Quisqueya ist ein alter indianischer Name für die Insel Hispaniola und ihre Bewohner heißen dann entsprechend Quisqueyanos. Der Name bedeutet wohl "Mutter der Erde" (Madre de la Tierra).

Die vollständige Nationalhymne der Dominikanischen Republik ist in 12 Strophen eingeteilt, es werden zur Rezitation der Hymne nur zwei Strophen gesungen (Flaggenappell in Schulen, Staatsakte usw.).

Originaltext

Quisqueyanos valientes, alcemos
Nuestro canto con viva emoción,
Y del mundo a la faz ostentemos
Nuestro invicto glorioso pendón.
¡Salve el pueblo que intrépido y fuerte,
A la guerra a morir se lanzó!
Cuando en bélico reto de muerte
Sus cadenas de esclavo rompió.
Ningun pueblo ser libre merece
Si es esclavo indolente y servil;
Si en su pecho la llama no crece
Que templó el heroismo viril.
Mas Quisqueya la indómita y brava
Siempre altiva la frente alzará:
Que si fuere mil veces esclava
Otras tantas ser libre sabrá.

deutsche Übersetzung

Ihr tapferen Quisqueyaner, laßt uns
Unser Lied mit stolzer Regung singen,
Und laßt uns dem Gesicht der Welt zeigen
Unser unbesiegtes und glorreiches Banner.
Heil dem Volk, das unerschrocken und stark
In den Krieg zog und in den Tod ging!
Denn unter der kriegerischen Androhung des Todes
Wurden die Fesseln der Sklaverei gesprengt.
Kein Land verdient frei zu sein,
Das ein gleichgültiger und unterwürfiger Sklave ist
Und wenn in ihm nicht in seiner Brust ein Ruf laut wird,
Veredelt durch männliches Heldentum.
Doch das tapfere und unbezähmbare Quisqueya
Wird stets erhobenen Hauptes stehen:
Und würde es auch tausend Male versklavt,
Würde es ebensooft die Freiheit wieder erkämpfen.
backtop

  www.nationalsymbole.de