logo.gif (9940 Byte)

kuba.gif (6811 Byte)

  
Deutscher Name Offizieller Name

Kuba República de Cuba
Republic of Cuba
Republik Kuba

Kuba liegt in der Karibik südlich von Florida. Vor seiner Südküste erstreckt sich die kleinere Isla de la Juventud (Insel der Jugend).

Kuba erhielt von Kolumbus, der die Insel 1492 auf seiner ersten Reise entdeckte, gleich mehrere Namen: zu Ehren seiner spanischen Wohltäter, den königlichen Majestäten Ferdinand und Isabella, nannte er die Insel zunächst nach deren Tochter Juana, später dann Ferdinandina und schließlich, wie auch die Einheimischen, Cubanascnan vom karibischen Cubagua, "Ort, an dem man Gold findet").


Internationales Kfz-Kennzeichen C Olympiazeichen CUB Internationale Domäne CU
Bevölkerung 11,326 Mio. Nationalfeiertag 01.01. 25.-27.07. 10.10. Internationale Vorwahl 0053
Zeitzone MEZ -6 Hauptstadt Havanna fahne.gif (3817 Byte) 0852.gif (7566 Byte)
Atrribut Mann Kubaner Atrribut Frau Kubanerin Atrribut kubanisch
Landessprache Spanisch



Nationalfahne Nationalwappen Nationalhymne

Nationalfahne

Die Ähnlichkeit zwischen der Flagge mit dem "einsamen Stern" von Kuba und dem Sternenbanner seines lange Zeit Erzfeindes, den USA, ist keineswegs zufällig.


Die Zeichnung ist ein Werk von General Narcisco Lopez aus dem Jahre 1849, einem venezulanischen Freibeuter (Pirat), der sich dafür einsetzte, Kuba von Spanien befreien und es für seine Wahlheimat, die USA,  zu beanspruchen - deshalb der einsame Stern, der zu den übrigen hinzukommen sollte. Das rote Dreieck symbolisiert Freiheit von Spanien und das Blut, das man vergießen würde, um sie zu erlangen; die drei Streifen stehen für Freiheit, Brüderlichkeit und Gleichheit.


 



Nationalwappen

Der goldene Schlüssel im blauen Meer steht für die Schlüsselposition Kubas zwischen Nod- und Südamerika. Die drei blauen schrägen Balkendarunter sind Symbole für historischen Verwaltungsbezirke zu Zeiten der spanischen Besatzung dar (Ost-, West- und Mittelkuba). Die Palme steht für die Landschaft Kubas. Links um das Wappen sieht man einen Oliven- und rechts einen Steineichenzweig. Beide stehen für den Sieg und die Festigkeit.


Nationalhymne

La Bayamesa (Das Lied von Bayamo) wurde 1868 von Pedro Figueredo zur Erinnerung an die Schlacht bei Bayamo geschrieben, einer Schlacht, an der der Dichter und Komponist führend teilnahm. Als die Mambises, die Soldaten der kubanischen Befreiungsbewegung gegen die spanische Kolonialherrschaft, sich aus Bayamo zurückziehen mussten, zog die Bevölkerung der Stadt mit ihnen und setzte vorher ihre eigenen Häuser in Brand. Figueredo wurde von den spanischen Kolonialtruppen zwei Jahre später gefangen genommen und hingerichtet.

Offiziell wurde die Hymne 1940 mit den ersten beiden Strophen angenommen und auch nach der Revolution durch Fidel Castro als Nationalhymne beibehalten.

Originaltext

Al combate, corred, bayameses,
Que la Patria os contempla orgullosa;
No temáis una muerte gloriosa,
Que morir por la Patria es vivir.

En cadenas vivir, es vivir
En afrenta y oprobio sumido;
Del clarín escuchad el sonido;
¡A las armas, valientes, corred!

deutsche Übersetzung

Auf zum Kampf, Bayamesen,
denn das Vaterland betrachtet Euch mit Stolz;,
fürchtet Euch nicht vor einem ruhmreichen Tod,
denn für das Vaterland zu sterben, ist leben.

In Ketten zu leben heißt leben
versunken in Schimpf und Schmach.
Von der Trompete hört die Laute
lauft zu den Waffen, tapfere Leute
backtop

  www.nationalsymbole.de